Ralf Schelbert und Theo Blaser gewannen am Abendschwinget in Baar die Auszeichnung.

Drei Muotathaler nahmen am letzten Freitag am Abendschwinget in Baar teil.

Ralf Schelbert stellte zum Auftakt gegen Erich Fankhauser. Dann folgten zwei Siege über Linus Fessler und Pascal Nietlispach. Im vierten Gang trennte er sich vom starken Urner Schwinger Stefan Arnold unentschieden. Im Ausstich gelangen ihm zwei Plattwürfe über Koni Gut und Roland Reichmuth, was ihm mit 57.25 Punkten den dritten Rang einbrachte.

Theo Blaser startete wenig verheissungsvoll in den Wettkampf. Nach dem Startunentschieden gegen Andreas Odermatt folgte die Niederlage gegen Werner Suppiger. Gegen ihn verlor er in diesem Jahr bereits zum dritten Mal. Dann folgten zwei Plattwürfe über Daniel Meier und Lukas Suter. Im fünften Gang musste Theo trotz Vorteilen gegen den Nichtkranzer Daniel Rüttimann stellen. Um die Auszeichnung konnte Theo nochmals zusetzen und konnte Pascal Nietlispach platt bezwingen. Mit 56.00 Punkten belegte er den achten Schlussrang.

Ein hartes Pensum hatte Carlo Gwerder zu absolvieren. Nach dem Startsieg über Marco Reichmuth folgte das Unentschieden gegen den späteren Sieger Marcel Bieri. Im dritten Gang musste er gegen Fritz Hösli ein weiteres Unentschieden hinnehmen. Im vierten Gang konnte er Christian Gabriel platt bezwingen. Im fünften Gang folgte gegen Roland Reichmuth ein weiteres Unentschieden, ehe er im letzten Gang gegen Dominik Waser verlor. Mit 55.25 Punkten verpasste Carlo trotz einer guten Leistung die Auszeichnung um einen Viertelpunkt.

Schlussgang: Marcel Bieri gewinnt nach knapp drei Minuten gegen Erich Fankhauser mit äusserem Haken.