Das neue Ehrenmitglied René Bösch mit Präsident René Schelbert

Traditionsgemäss fand die Generalversammlung des Schwingklub Muotathal am Stephanstag, dem 26. Dezember 2017 im Rest. Sternen statt.

Der Präsident des Schwingklub Muotathal René Schelbert konnte 88 Mitglieder und Gäste zur 81. ordentlichen Generalversammlung begrüssen. Durch die Verletzungen einiger Kranzschwinger zog der Präsident eine durchzogene Bilanz. Die Mitgliederzahl nahm um ein Mitglied ab. Neu 596 Mitglieder. Alle die zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt.

Ein positives Fazit konnte man auch aus dem Muotathaler Rangschwinget vom 2. April ziehen. Das gute Wetter und das starke Teilnehmerfeld lockten 900 Schwingbegeisterte an. Auch das Nachwuchsschwinget konnte am 1. April mit 246 Schwingern bei schönem Frühlingswetter durchgeführt werden.

Leider wurde das Schwingerjahr der Muotathaler durch schwere Knieverletzungen überschattet. 
Mit acht gewonnen Kränzen, darunter die hochdotierten Bergkränze auf der Rigi durch Carlo Gwerder (1. Bergkranz) und auf dem Brünig durch seinen Bruder Guido Gwerder, dem ersten Teilverbandskranz durch Stefan Heinzer und die Teilnahme von Carlo Gwerder am Unspunnen-Schwinget war auch der technische Leiter Erwin Betschart zufrieden. Neben den acht erkämpften Kränzen wurden 35 Auszeichnungen gewonnen. Weniger zufrieden war Erwin jedoch mit dem Trainingsbesuch. Dieser muss nächstes Jahr wieder deutlich besser werden.

Der Nachwuchs des Schwingklubs Muotathal holte unter der Leitung von Daniel Betschart insgesamt 62 Auszeichnungen. Thomas Suter konnte in seiner Kategorie den Jungschwingertag in Galgenen für sich entscheiden, dies dank dem Schlussgangerfolg über seinen Klubkameraden Maurus Heinzer. Aaron Schelbert und Fabian Betschart 2 besuchten sämtliche 55 Trainings.

Kassier Christian Föhn konnte auch in diesem Jahr wieder einen Gewinn vermelden. Dies dank den Gewinnen an beiden Schwingfesten sowie in verdankenswerter Weise durch die treuen Passivmitglieder.

Für das Schwyzer Kantonale Schwingfest 2020 in Muotathal konnte bereits der OK-Präsident vorgestellt werden. In der Person von Richard Föhn konnte ein Mann gewonnen werden, welcher sicher nichts dem Zufall überlassen wird. An den letzten drei Kantonalen Schwingfesten wie auch am Innerschweizer Schwingfest 2006 war er jeweils im OK vertreten.

Für seinen Einsatz für den Schwingklub Muotathal wurde René Bösch zur Wahl als Ehrenmitglid vorgeschlagen und schliesslich auch einstimmig gewählt. Der 47-Jährige war fünf Jahre im Vorstand. Zwei Jahre als technischer Leiter Jungschwingen und drei Jahre als Beisitzer.

Nach rund zwei Stunden schloss der Präsident die GV und es konnte zum gemütlichen Teil übergehen, wo die Schwingerkameradschaft noch rege gepflegt wurde..