85. Generalversammlung im Jahre 2021


Wegen des Coronavirus in schriftlicher Form abgehalten


Wegen der Corona-Pandemie und den von den Behörden verordneten Schutzmassnahmen hat der Schwingklub-Vorstand an seiner Sitzung vom 17. Dezember 2021 entschieden, die Generalversammlung dieses Jahr nicht physisch durchzuführen. Gemäss Verordnung des Bundesrates kann die GV aber schriftlich abgehalten werden, auch wenn dies die Statuten nicht vorsehen. 

Der Vorstand hat diese Möglichkeit genutzt und dankt allen Mitgliedern für ihr Verständnis. 

Über folgende Punkte wurde brieflich abgestimmt:
• Genehmigung Jahresbericht des Präsidenten 2021
• Genehmigung Jahresbericht des Techn. Leiter Aktive
• Genehmigung Jahresbericht des Techn. Leiter Jungschwingen
• Genehmigung der Jahresrechnung und Revisorenbericht
• Anschaffungen Schwingerjacken
• Wahlen Vorstand

Die Vorstandsmitglieder, Ehren- und Freimitglieder, Aktivschwinger und Funktionäre (Total 94) erhielten die Unterlagen zur schriftlichen Generalversammlung per Post zugestellt. Die Passivmitglieder wurde via Homepage und Informationskasten in Muotathal und Illgau informiert, dass sie die Wahl- und Abstimmungsunterlagen beim Vize-Präsidenten bei Interesse beziehen können. Davon wurde jedoch nicht Gebrauch gemacht.

63 Stimmberechtigte haben an der schriftlichen GV teilgenommen und brieflich über die Traktanden abgestimmt.

Alle nötigen Unterlagen für die Abstimmungen und Wahlen sowie weitere Informationen sind im GV-Büchlein 2021 zusammengefasst.


Traktanden

1. Begrüssung und Appell
Entfällt.

2. Wahl von zwei Stimmenzählern
Entfällt.
Die Abstimmungs- und Wahlzettel wurden am 13. Januar 2022 durch Ernst Betschart, Guido und Carlo Gwerder ausgezählt und ausgewertet. 

3. Protokoll der letzten Generalversammlung
Das Protokoll der schriftlichen GV 2020 hat der Vorstand vom Schwingklub Muotathal an seiner letzten Sitzung vom 12. November 2021 unter bestem Dank an den Aktuar Carlo Gwerder genehmigt. Ebenfalls wurde das Protokoll von den an der schriftlichen GV teilnehmenden Stimmberechtigen gutgeheissen. 

4. Jahresberichte:
a. Präsident
Beschluss:
Der Jahresbericht des Präsidenten wird genehmigt.

b. Techn. Leiter Aktive
Beschluss:
Der Jahresbericht des Technischen Leiters Aktive wird genehmigt.

c. Technisch Leiter Jungschwingen
Beschluss:
Der Jahresbericht des Technischen Leiters Jungschwingen wird genehmigt.

5. Jahresrechnung und Revisorenbericht
Beschluss:
Die Jahresrechnung mit einem  Gewinn von Fr. 4'493.15 und der Revisorenbericht werden genehmigt. 

6. Festsetzung des Jahresbeitrages
Der Vorstand vom Schwingklub Muotathal beantragt den Jahresbeitrag für Aktivschwinger und Passivmitglieder bei Fr. 15.-- zu belassen.

Beschluss:
Die Festsetzung des Jahresbeitrags wird genehmigt.

7. Wahlen:
a. Vizepräsident und Sekretär, Carlo Gwerder (bisher, 2 Jahre)
b. Aktuar, Beat Reichlin (bisher, 2 Jahre)
c. 1. Technischer Leiter, Aktive, Ralf Schelbert (bisher, 2 Jahre)
d. 2. Materialverwalter, Theo Blaser (bisher, 2 Jahre)
e. Versicherungskassier, Dario Gwerder (bisher, 2 Jahre)
f. Beisitzer und J+S Coach, Stefan Heinzer (bisher, 2 Jahre)
j. 2. Rechnungsprüfer, Manfred Betschart (bisher, 2 Jahre)

Beschluss:
Die vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder werden gewählt bzw. bestätigt.


8. Wahl der Delegierten:
Der Vorstand hat an der letzten Sitzung folgende Schwingerkameraden gewählt:

a. Schwyzer Kantonale Delegiertenversammlung in Alpthal
- Vizepräsident und Sekretär Carlo Gwerder
- Aktuar Beat Reichlin
- Versicherungskassier Dario Gwerder

b. Innerschweizer Delegiertenversammlung in Hergiswil
- Vizepräsident und Sekretär Carlo Gwerder

c. Eidg. Abgeordnetenversammlung in Schwarzsee
Turnusgemäss kann der Schwingklub Muotathal alle zwei Jahre einen Abgeordneten stellen.
Dieses Jahr wird kein Vertreter vom Schwingklub Muotathal teilnehmen. 

9. Wahl der Kampfrichter:
a. Platzkampfrichter an den Kantonalen im ISV
b. Platzkampfrichter am Innerschweizer Schwingfest

Die Kampfrichter wurden gemäss GV-Büchlein an der Vorstandssitzung vom 12.11.2021 gewählt.

10. Behandlung Traktandenliste Schwyzer Kantonale Delegiertenversammlung
Gemäss GV-Büchlein.

11. Anträge Schwyzer Kantonale Delegiertenversammlung
Gemäss GV-Büchlein.

12. Schwingfeste 2021:
a. Muotathaler-Schwinget, fällt aus
b. Muotathaler-Nachwuchsschwinget, SA 14. Mai evtl. SO 22. Mai
Gemäss GV-Büchlein.

13. Kurswesen
Gemäss GV-Büchlein.

14. 97. Schwyzer Kant. Schwing- und Älplerfest 2021 in Muotathal, 15. evtl. 21. Mai 
Gemäss GV-Büchlein.

15. Behandlung allfälliger Anträge
Gemäss GV-Büchlein.
a. Anschaffung Schwingerjacken

Beschluss:
Die Ausgaben für die Anschaffung der neuen Schwingerjacken wurden genehmigt.

16. Ehrungen
Gemäss GV-Büchlein.

17. Verschiedenes
Gemäss GV-Büchlein.

Carlo Gwerder


Anhänge:
- GV Büchlein 2021
- Wahlprotokoll vom 13. Januar 2022

 
Wahlprotokoll: Zum vergrössern aufs Bild klicken.

 GV Büchlein

83. Generalversammlung vom 26.12.2019 um 19:30 Uhr im Rest. Alpenrösli, Muotathal

Traktandenliste

 1. Begrüssung und Appell
 2. Wahl von zwei Stimmenzählern
 3. Protokoll der letzten Generalversammlung
 4. Jahresberichte:
     a. Präsident
     b. Techn. Leiter
     c. Technisch Leiter Jungschwingen
 5. Jahresrechnung und Revisorenbericht
 6. Festsetzung des Jahresbeitrages
 7. Wahlen:
     a. Vizepräsident und Sekretär
     b. Aktuar
     c. 1. Technischer Leiter Aktive
     d. 2. Materialverwalter
     e. Versicherungskassier
     f.  Beisitzer und J+S Coach
     g. 2. Rechnungsprüfer
 8. Wahl der Delegierten:
     a. Schwyzer Kantonale Delegiertenversammlung in Brunnen, 11.01.20
     b. Innerschweizer Delegiertenversammlung in Schwyz, 01.02.20
     c. Eidg. Abgeordnetenversammlung in Pratteln, 14./15.03.20
 9. Wahl der Kampfrichter:
     a. Platzkampfrichter an den Kantonalen im ISV
     b. Platzkampfrichter am Innerschweizer Schwingfest
10. Behandlung Traktandenliste Schwyzer Kantonale Delegiertenversammlung vom Samstag, 11. Januar 2020 um 18.30 Uhr in Seehotel Waldstätterhof in Brunnen
11. Anträge Schwyzer Kantonale Delegiertenversammlung
12. Schwingfeste 2020:
     a. Muotathaler-Schwinget, fällt aus
     b. Muotathaler-Nachwuchsschwinget, SA 16. Mai evtl. 23. Mai 
13. Kurswesen
14. 97. Schwyzer Kant. Schwing- und Älplerfest 2020 im Muotathal, 17. evtl. 21. Mai
15. Behandlung allfälliger Anträge
16. Ehrungen
17. Verschiedenes



Protokoll:

83. Generalversammlung vom 26. Dezember 2019 im Restaurant Alpenrösli

1. Begrüssung und Appell
Um 19.30 Uhr heisst unser Präsident René Schelbert die Schwinger und Schwingerfreunde herzlich willkommen an der Generalversammlung im Schwingerlokal Restaurant Alpenrösli. Speziell begrüsst er unsere zwei Eidg. Ehrenmitglieder Paul Schelbert und Karl Heinzer sowie unsere ISV-Ehrenmitglieder Peter Schelbert und Roland Gwerder. Auch begrüsst er alle Ehren- und Freimitglieder des Schwingklub Muotathal, der OKP vom 97. Schwyzer Kantonalen Schwing- und Älplerfest Richard Föhn sowie alle anwesenden OK-Mitglieder und auch die auswärtigen Mitglieder.
Von der Presse ist Robert Betschart vom Bote der Urschweiz anwesend. Der Präsident dankt ihm für die Berichterstattung.

Der Präsident fragt an, ob die Reihenfolge der Traktandenliste in Ordnung ist. Die Versammlung ist einstimmig dafür.

Entschuldigt haben sich folgende Schwingklubmitglieder:
• EM Stephan Betschart, Dammstrasse 1
• PM Walter Schenk, Seewen
• EM Alois Reichlin, Menzingen
• EM Heinz Gwerder, Wiezenen
• PM Lukas Föhn, Stoosstrasse 23
• PM Pascal Betschart, Medienchef SKSV
• EM Beat Suter, Wehriwald 16b
• FM Ruedi Föhn, Grossmatt
• PM Benno Föhn, Rickenbach
• PM Peter Betschart jun., Plattenbach

Appell: 97 Stimmberechtigte Schwinger und Schwingerfreunde trugen sich in die Präsenzliste ein. Dies zeigt uns, wie gross das Interesse am Schwingklub Muotathal ist.

 

2. Wahl von zwei Stimmenzählern
Präsident René Schelbert schlägt uns vor:
EM Richard Betschart
Aktivschwinger Roger Schmidig

Die Versammlung wählt diese einstimmig.

 

3. Das Protokoll der letzten Generalversammlung
Das Protokoll wurde an der letzten Sitzung vom Vorstand genehmigt. Dieses liegt auf den Tischen zum Durchlesen auf und ist ebenfalls auf der Homepage des Schwingklubs aufgeschaltet. Das Protokoll wird ohne Gegenstimme mit einem kräftigen Applaus gutgeheissen.

Der Präsident dankt dem Aktuar Carlo Gwerder im Namen der Versammelten für seine Arbeit.

 

4. a. Jahresbericht des Präsidenten 2019
Der Präsident René Schelbert hält Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr.

Das Eidg. Schwing- und Älplerfest vom 24./25. August 2019 in Zug, unter der Leitung von OK-Präsident Heinz Tännler, war einmal mehr beste Werbung für den Schwingsport. Das OK hat keinen Aufwand gescheut und baute eine tolle Arena mitten im Wohngebiet auf. Rund 420'000 Besucherinnen und Besucher zählte das Organisationskomitee an den drei Festtagen.

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug geht wohl als Fest der Superlative in die Annalen des Eidgenössischen Schwingverbandes ein. Mit dem Berner Seeländer Stucki Christian wurde zwar kein Zuger und auch kein Innerschweizer, aber immerhin ein grosser Sympathieträger Schwingerkönig in der ausverkauften Zug Arena. Er setzte sich im Schlussgang nach nur 41 Sekunden gegen den Entlebucher Wicki Joel mit Kurz / Gammen durch.

Mit Stefan Heinzer und Dario Gwerder konnten sich zwei Muotathaler für Zug qualifizieren. Beide bestritten acht Gänge, wobei Dario Gwerder mit zwei gewonnenen und sechs gestellten Gängen, unter anderem gegen Altmeister Stefan Burkhalter, unbesiegt die Arena verlassen konnte (72.75 Punkte). Stefan gewann zum Auftakt beide Gänge. Mit dem Sieg im letzten Gang über den 140 kg schweren Eidgenossen Philipp Roth gelang ihm ein versöhnlicher Abschluss. Am Schluss zierten drei Siege, zwei gestellte und drei Niederlagen sein Notenblatt (73.00 Punkte).
Vom Kanton Schwyz qualifizierten sich 20 Schwinger. Deren vier holten sich das begehrte Ei-chenlaub.

Präsident René Schelbert stand während zwei Tagen als 2. Einteilungssekretär im Einsatz.

Der Schwingklub Muotathal durfte für das Eidg. Schwing- und Älplerfest in Zug 300 Tickets verteilen. Insgesamt sind rund 400 Tickets bestellt worden.

Infolge erneuter Verletzungen von verschiedenen Schwingern war es leider für den Schwingklub Muotathal wieder eine durchzogene Saison.

Total wurden vier Kränze erschwungen. Dario Gwerder gewann zwei, Stefan Heinzer und André Bürgler je einen. Hervorzuheben ist sicher der zweite Rang von Dario Gwerder am Ob- und Nidwaldner in Stans-Oberdorf sowie der Festsieg von Stefan Heinzer am Muotathaler-Schwinget.

Während der ganzen Saison war sicher auch der leidige Dopingfall von Martin Grab stets ein Thema. Martin Grab wurde per 5. April 2019 wegen Dopingmissbrauchs für sämtliche Sportarten und jegliche Funktionen im Sport für zwei Jahre gesperrt und musste sämtliche Ämter bzw. das Amt des Präsidenten vom Schwingklub Einsiedeln per 15. November 2019 abgeben.

Und nach der Saison sorgte das Urteil gegen Sven Schurtenberger infolge Vergehen gegen das Werbereglement am Eidg. Schwing- und Älplerfest in Zug in den Medien für grosse Schlagzeilen. Die Sperre wurde durch die Rekurskommission jedoch wieder aufgehoben.

Im Muotathaler Zirk Ausgabe 2 vom April 2019 erschien ein Bericht von Walter Imhof über die Schwingfeste der Aktiven im Muotathal. Die Siegerliste mit den Feststandorten und sämtlichen Festsiegern stand im Internet zur Verfügung. In der Zirkausgabe 3 vom September 2019 wurde erneut ein Bericht über das Schwingen veröffentlicht. Themen waren der Schwingerboom erreicht die Schwinghalle nicht ganz, Elena Schelbert sowie das Abschneiden der Muotathaler am ESAF in Zug.

Im Schwingkeller wurden im Frühling die bestehenden Duschen durch einen Duschturm ersetzt, da vermutet wurde, dass eine Dusche defekt ist und daher überall unterirdisch Wasser geflossen ist. Momentan ist es trocken im Schwingkeller.

Der Vorstand des Schwingklub Muotathal tagte an vier Abenden um die Geschäfte zu erledigen. Zudem fand mit den J+S Leitern sowie den Trainingsleitern der Jungschwinger eine Sitzung statt. Am 19. Dezember 2019 hat zum ersten Mal ein Elternabend für die Jungschwinger stattgefunden.

Am 12. Januar 2019 fand die SKSV-DV im Rest. Sternen in Muotathal statt. Mit 142 Schwinger-freunden war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt.
OK-Präsident Richard Föhn konnte die Anwesenden überzeugen, dass der Schwingklub Muotathal im Jahre 2020 das Schwyzer Kantonale Schwing- und Älplerfest durchführen will und kann. Das Fest wurde einstimmig an den Schwingklub Muotathal vergeben.

Manfred Betschart und René Schelbert wurden verdient in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen. Hans Pfrunder und Fidel Schorno haben den Vorstand verlassen. Neuer Technischer Leiter ist Marcel Steinauer, neuer Etatführer und J+S Coach ist Koni Kälin, neuer Aktuar Markus Brunner und neuer Vizepräsident René Schelbert.

Die Versammlung wurde vom Jodlerklub Muotathal würdig umrahmt und Gemeinde-Vizepräsident und Säckelmeister Werner Betschart überbrachte die Grüsse der Gemeinde Muo-tathal.

Am 2. Februar 2019 fand im Pfarreizentrum in Erstfeld die ISV-DV statt. Der Schwingklub Muotathal war mit den Ehrenmitgliedern Paul Schelbert, Josef Betschart, Kari Heinzer, dem Delegierten Markus Rohrer und dem ISV-Sekretär René Schelbert vertreten.
Das Innerschweizer Schwingfest wird 2021 am 4. Juli auf dem Flugplatz in Buochs durchgeführt und von den beiden Schwingersektionen Hergiswil und Beckenried organsiert. Der Innerschweizer Nachwuchsschwingertag findet am 28. Juni 2020 in Zug statt. Fidel Schorno und Hans Ruhstaller wurden in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen. Der Tessiner Kantonale Schwingerverband ist neu als vollwertiges Mitglied dem ISV angehängt.

Nach einem 16-jährigen Unterbruch wurde am 9./10. Februar 2019 ein Trainingsweekend organsiert, welches in Sumiswald stattfand. 32 Teilnehmer, 16 Jungschwinger, 12 Aktive und 4 Leiter haben daran teilgenommen.
Am Samstag ging es je zweimal in die Turn- und Schwinghalle, wo an der Technik, Taktik, Kondition und Koordination gefeilt wurde. Das Training der Aktiven wurde vom Technischen Leiter Erwin Betschart geleitet. Die Jungschwinger standen unter den Fittichen von Richard Föhn und Markus Rohrer.
Nach dem Nachtessen standen Spiele auf dem Programm. In gemischten Gruppen mussten wettkampfmässig verschiedene Aufgaben gelöst werden, wobei manches Lachen ausgelöst wurde.
Am Sonntag wurde ein lockeres Programm durchgeführt. Anschliessend dem Spielen in der Turnhalle ging es vor dem Mittagessen noch ins Schwimmbad.
Der Präsident bedankt sich nochmals bei allen Beteiligten.

Der Kampfrichterkurs vom 13. Februar 2019 in Küssnacht führte einmal mehr zu interessanten Diskussionen und es zeigte einmal mehr auf, dass es nicht immer alle gleich sehen. Dies war ja bekanntlich ebenfalls am Eidg. Schwing- und Älplerfest in Zug der Fall.

Im gleichen Jahr wie die SKSV-DV im Muotathal stattfindet, ist der Schwingklub Muotathal eben-falls an der Reihe die Generalversammlung der Schwyzer Kantonalen Schwingerveteranenvereinigung zu organisieren. Am Sonntag, 17. Februar 2019, an einem herrlichen und sonnigen Winter-tag, folgten 103 Personen der Einladung und verbrachten im Rest. Sternen einen gemütlichen Nachmittag. René Gwerder, seines Zeichens Bezirkssäckelmeister, wurde neu als Mitglied in die Vereinigung aufgenommen. Der Jodlerklub Illgau umrahmte die Generalversammlung mit schönen Liedern und traditionellen Jützen. Grussbotschafter seitens der Gemeinde Muotathal war wiederum unser Freimitglied Werner Betschart, Obereggeli 2.

Die Eidg. Abgeordnetenversammlung fand am 9./10. März 2019 in Meiringen statt. Die wichtigsten Traktanden wurden am Sonntag abgehandelt. Das Technische Regulativ wurde überarbeitet. Dies tritt jedoch erst am 1. Januar 2020 in Kraft.

Hier die wichtigsten Änderungen:
Bei einem Kampfunterbruch wegen eines medizinischen Zwischenfalls oder einer Verletzung entscheiden die drei Kampfrichter über die maximale Länge der Unterbrechung. Wird das Schwing-fest verzögert, entscheidet der Kampfgerichtspräsident.

Die Ermahnung fällt weg. Neu erfolgt direkt die Verwarnung und anschliessend der Notenabzug. Die Tischkampfrichter müssen vom Platzkampfrichter über die jeweils getroffene Sanktion informiert werden.

Die Nichtbefolgung von Weisungen der Kampfrichter oder die Beschimpfungen der Kampfrichter haben einen direkten Notenabzug zur Folge. Das lose Gurtende gilt nicht als Hosengriff.

Neu nur noch zwei Noten (bisher vier): Gewonnen: 9.75 und 10.00, Unentschieden: 8.75 und 9.00 und Verloren: 8.50 und 8.75 (ausgenommen die jeweiligen Notenabzüge)

Ebenfalls wurden die abgeänderten Statuten genehmigt und traten per sofort in Kraft.

Der Antrag des ZV zur Abschaffung des Abgeordneten-Büros wurde mit 100 Ja Stimmen zu 113 Nein Stimmen abgelehnt (Zweidrittels Mehrheit notwendig).

Die Schwingerzeitung ist nach 113 Jahren definitiv am Ende. Neu erfolgt die Zustellung des Newsletters „Sägemehlsplitter“ via E-Mail an alle die im Extranet mit einer E-Mailadresse er-fassten Personen.

Leider war Petrus wettermässig dem Schwingklub Muotathal im Jahre 2019 nicht wohl gesinnt.

Das Muotathaler-Nachwuchsschwinget (6. April) und das Muotathaler-Schwinget (7. April) mussten um eine Woche verschoben werden. Am Donnerstagabend davor lagen knapp 30 cm Neuschnee auf der Stumpenmatt. Am Donnerstag hatte es den ganzen Tag geschneit.

Leider war auch eine Woche später das Wetter nicht viel besser und die beiden Schwingfeste mussten erneut verschoben werden. Am Samstag war es den ganzen Tag stark bewölkt. Um 10.30 Uhr, Beginn des Anschwingens, zeigte das Thermometer gerade drei Grad an. Am Sonn-tagmorgen gab es erneut Schneefälle und dies hat die Verschiebung wohl gerechtfertigt.

Nun mussten zwei neue Daten gefunden werden. Beide Schwingfeste an einem Wochenende durchzuführen war infolge des vollen Schwingfestkalenders leider nicht möglich.

Am Samstag, 11. Mai 2019 fand dann der Nachwuchsschwingertag mit 178 Schwingern vor rund 400 Zuschauern bei teilweise starken Regenfällen statt. Der Wetterbericht hatte jedoch besser Prognosen vorausgesagt.

Kategorie A (02/03):
Bei den Ältesten gewinnt der Berner Gast Nägeli Leandro, Hasliberg Reuti in der 7. Minute mit Übersprung gegen Suter Bruno, Rickenbach/SZ.

Kategorie B (04/05):
Der Schlussgang zwischen Wiss Ivan, Walchwil und Schnellmann Alexander, Schübelbach endet nach 10 Minuten resultatlos. Lachender Dritter wurde Reichmuth Marco, Rothenthurm.

Kategorie C (06/07):
Ulrich Ronny, Ibach und Würsch Andrin, Beckenried trennen sich in diesem Schlussgang ebenfalls resutatlos. Lachende Dritte sind Hurschler Stefan, Engelberg und Dober Mike, Illgau. Für Mike war es sein erster Festsieg.

Kategorie D (08/09):
Nideröst Timo, Ingenbohl gewinnt in der ersten Minute mit Überprung gegen seinen Klubkameraden, Deck Ramon, Seewen.

Kategorie E (10/11):
Bei den Jüngsten bezwingt Steinauer Silvan, Willerzell den einheimischen Föhn Claudio im ersten Zug mit Kurz und Nachdrücken am Boden.

Am 16. Juni 2019 konnte nach zweimaliger Verschiebung der Muotathaler-Schwinget durchgeführt werden. Total fanden nur 38 Schwinger (30 Schwyzer und 8 Berner) den Weg ins Thal. Leider haben nicht einmal alle Schwyzer Klubs teilgenommen. Das Datum war sicher nicht ideal, jedoch war es fast die einzige Möglichkeit das Fest in diesem Jahr noch durchzuführen.

Mit Josef Föhn (1929), Lorenz Schelbert (1930) und Werner Schelbert (1932) waren unter anderem unsere drei ältesten geehrten Mitglieder am Schwingfest unter den 600 Zuschauern anwesend.

Der einheimische Stefan Heinzer konnte nach 6:30 Minuten in einem lebhaften Kampf gegen den Berner Gast Florian Aellen, Gstaad mit Übergreifen und Brienzer vorwärts gewinnen und somit seinen ersten Festsieg feiern. Nochmals herzliche Gratulation Stefan!

Der Präsident bedankte sich nochmals bei allen OK-Mitgliedern recht herzlich. Durch das zweimalige Verschieben der beiden Schwingfeste wurden alle OK-Mitglieder ziemlich gefordert. Allen voran hatten der neue Kassier und Festwirt Markus Rohrer und der neue Schwingkomiteechef Theo Blaser einen grossen Mehraufwand, welchen sie aber mit Bravour meisterten.

Traditionsgemäss am Samstag nach einem Eidgenössischen Anlass fand am 31. August 2019 der Eidg. Schnuppertag statt. 15 neue Gesichter (10 Knaben und 5 Mädchen) konnten im Schwing-keller begrüsst werden.

Mit Stefan Heinzer, Silvan Betschart und Ralf Schelbert hängten Ende Saison leider drei Kranzschwinger die Schwinghosen an den berühmten Nagel.

An der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember 2019 wurde unser Ehrenmitglied und Alt-Ständerat Peter Föhn zum Ehrenbürger der Gemeinde Muotathal ernannt. Peter auch seitens des Schwingklubs nochmals recht herzliche Gratulation!

Im Jahre 2019 durfte Präsident René Schelbert folgendem Geehrten unseres Schwingklubs zu einem runden Geburtstag gratulieren:

EM Werner Schelbert, Schachenmattli 3 zum 85. Geburtstag
FM Robert Betschart, Dammstrasse 6 zum 70. Geburtstag
EM Stephan Betschart, Dammstrasse 1 zum 70. Geburtstag
FM Josef Föhn, Holzstrasse 3 zum 90. Geburtstag
Den Jubilaren nochmals herzliche Gratulation und für die Zukunft alles Gute.

Geburten:
Der Schwingklub Muotathal durfte unserem 2. Technischen Leiter Guido Gwerder und seiner Frau Monika zur Geburt ihres Sohnes Kilian vom 7. März 2019 gratulieren.
Den glücklichen Eltern herzliche Gratulation und alles Gute.

Neben diesen freudigen Momenten ist aber auch der Tod nicht an den Reihen unseren Schwingerfreunden, Bekannten und Verwandten vorbeigegangen.

Otto Hediger, Altersheim Buobenmatt, früher Markstrasse 12, Muotathal
Geboren am 5. Mai 1928 - gestorben am 23. Mai 2019
Otto war einige Jahre Festwirt am Muotathaler-Schwinget, im Wirtschaftskomitee am Schwyzer Kantonalen 1967 in Muotathal sowie 1971 bis 1972 Beisitzer im Vorstand vom Schwingklub.
Für seine Verdienste wurde ihm 1968 die Freimitgliedschaft verliehen.

Diesem treuen Kameraden und allen anderen Schwingerfreunden, Bekannten und Verwandten, wo uns im vergangenen Jahr haben verlassen müssen, werden wir ein ehrendes Andenken bewahren. In diesem Sinne bittet der Präsident alle, sich von den Stühlen zu erheben und einen Moment an sie still zu gedenken.

Mitgliederbestand per 01.12.2019
Ehrenmitglieder         47
Freimitglieder             16
Passivmitglieder       566
Aktivmitglieder           22
Total                          654

Im Jahre 2018 waren es 604 Mitglieder, dies entspricht einer Zunahme von 50 Mitgliedern.

Der Schwingklub Muotathal hat sportlich infolge der vielen Verletzungen sozusagen ein durchzogenes Jahr hinter sich. Jedoch möchten wir positiv in die Zukunft schauen.

Zum Schluss dankt der Präsident allen Vorstandskameraden für das angenehme Zusammenarbeiten und allen Mitgliedern, die sich für den Schwingklub in irgendeiner Form eingesetzt haben.

Der Jahresbericht wird dem Präsidenten mit einem kräftigen Applaus genehmigt und verdankt.

  

4. b) Jahresbericht 2019 vom Techn. Leiter Aktive
Der Technische Leiter 1, Erwin Betschart, hält in seinem letzten Amtsjahr Rückschau auf das vergangene Schwingerjahr.

Total wurden den Aktiven 45 Schwingtrainings angeboten.

Dario Gwerder konnte sein Comeback mit dem Kranz am Schwyzer und Ob- und Nidwaldner, erfolgreich gestalten.

Am Schwyzer Kantonalen holten sich ausserdem noch André Bürgler und Stefan Heinzer den Kranz.

Stefan Heinzer konnte sich am Heimischen Muotathaler-Schwinget als Festsieger feiern lassen.

Leider wurde der Schwingklub immer wieder von Verletzungen eingeholt. Am Schlimmsten traf es André Bürgler (Knie) und Carlo Gwerder (Ellbogen).

Total erkämpfte man 4 Kränze (Vorjahr 8) und 23 (Vorjahr 33) Auszeichnungen.

Zum Schluss berichtet Erwin, dass man seit anfangs Dezember wieder am Schwingen sei. Auch möchte er speziell seinem 2. Techn. Leiter Guido Gwerder und Carlo Gwerder danken, welche die zahlreichen Trainings mitgestaltet und geleitet haben.

Der Präsident dankt Erwin und Guido für Ihre grossen Arbeiten.

Der Jahresbericht und die Arbeit des Techn. Leiters werden von der Generalversammlung einstimmig und mit einem grossen Applaus genehmigt.

Statistik ist dem Protokoll angehängt.

 

4. c) Jahresbericht 2019 vom Technischen Leiter Jungschwingen

Daniel Betschart absolvierte zusammen mit seinen Helfern total 55 Trainings. Insgesamt besuchten die Jungschwinger 14 Schwingfeste. Dabei erkämpften sie 100 Auszeichnungen (Vorjahr 83).

Am 31. August fand der Eidg. Schnuppertag statt. 15 neue Gesichter konnten in unserem Schwingkeller begrüsst werden. Fünf davon besuchten darauffolgend die Trainings.

Als Belohnung für die Jungschwinger ging es wieder nach Pfäffikon ins Alpamare. Damit der Hunger bei unseren Jungschwingern gestillt werden konnte, durften alle ins Restaurant Schwarzenbach essen gehen. Dort wurde auch das Absenden der Jahresmeisterschaft abgehalten und die Trainingsfleissigsten Schwinger wurden geehrt.

Speziell möchte sich Daniel bei seinen Helfern bedanken, für die Unterstützung bei den Trainings, den Schwingfesten sowie auch bei allen Fahrerinnen und Fahrern, die unsere Jungschwinger an die Schwingfeste begleiteten.

Der Jahresbericht von Daniel Betschart und die Arbeit aller Beteiligten wird mit einem kräftigen Applaus verdankt.

Statistik ist dem Protokoll angehängt.

 

5. Jahresrechnung und Revisorenbericht

Markus Rohrer verliest seinen ersten ausführlichen Kassabericht im neuen Amt. Er durfte bereits in seinem ersten Amtsjahr einen Gewinn verbuchen. Im Vereinsjahr 2019 konnten Fr. 21‘549.17 Einnahmen verbucht werden. Gegenüber stehen Ausgaben von Fr. 18‘178.55.

Gewinn per 30.11.2019 Fr. 3‘370.64

Am Jung- und Rangschwinget konnte einen Gewinn von 3`471.10 erzielt werden.

Der Präsident dankt Markus für seine seriöse Arbeit das ganze Jahr hindurch.

Rechnungsprüfer:
Markus führte eine saubere Rechnung. Die Revisoren Beat Betschart, Obereggeli 1 und Manfred Betschart, Weid 4 empfehlen deshalb der Versammlung die Rechnung zu genehmigen.

Die Jahresrechnung wird mit einem kräftigen Applaus genehmigt und verdankt.

 

6. Festsetzung der Jahresbeiträge
Die Jahresbeiträge bleiben sich gleich:

Passivmitglieder    Fr. 15.-
Aktiven                   Fr. 15.-
Jungschwinger       gratis

 


7. Wahlen
Leider verlassen mit Versicherungskassier Peter Betschart nach 30 Jahren, mit Vizepräsident und Sekretär Heinz Suter nach 17 Jahren und mit dem 1. Technischen Leiter Erwin Betschart nach 11 Jahren gleich drei langjährige und gewichtige Vorstandsmitglieder den Vorstand.

Der Präsident dankt allen ganz herzlich für ihren grossen Einsatz zu Gunsten des Schwingklub Muotathal.

Ernst Betschart (bisher Pressechef) wird einstimmig von der Versammlung zum neuen Vizepräsident und Sekretär gewählt. Er wird das Amt als Pressechef zudem noch ein Jahr ausüben.

Als neuen 1. Technischen Leiter wird Ralf Schelbert von Erwin Betschart vorgeschlagen und auch einstimmig von der Versammlung gewählt.

Peter Betschart stellt Dario Gwerder als seinen Nachfolger als Versicherungskassier vor. Dieser wird ebenfalls einstimmig ins Amt gewählt.

Folgende Vorstandskameraden sind zur Wahl und stellen sich für weitere Jahre zur Verfügung:

Aktuar:                                    Carlo Gwerder 2 Jahre
2. Materialverwalter:             Theo Blaser 2 Jahre
Beisitzer und J&S Coach:      Stefan Heinzer 2 Jahre
2. Rechnungsprüfer:             Manfred Betschart 2 Jahre

Der Präsident gratuliert allen Neu- und Wiedergewählten und dankt ihnen für den grossen Einsatz zu Gunsten des Schwingsportes.

Nach einer 10 minütiger Pause geht die GV um 20.45 Uhr weiter.

 

8. Wahl der Delegierten
a. SZ Kant. DV 11. Januar 2020 in Brunnen
Delegierte:
EM Urs Föhn
Vizepräsident und Sekretär Ernst Betschart
Kassier Markus Rohrer

b. ISV DV 01. Februar 2020 in Schwyz
Delegierter:
Alt Versicherungskassier und EM Peter Betschart

c. Eidg. AV 14./15. März 2020 in Pratteln
Abgeordneter:
Kein Abgeordneter


9. Wahl der Kampfrichter
a. Platzkampfrichter an den Kantonalen im ISV

Ob- und Nidwaldner Kantonales vom 10. Mai 2020 in Giswil
Kampfrichter: Ady Föhn

Schwyzer Kantonales vom 17. Mai evtl. 21. Mai 2020 in Muotathal
Kampfrichter: Melchior Rutz

Urner Kantonales Schwingfest vom 7. Juni 2020 in Erstfeld
Kampfrichter: Alex Heinzer

b. Innerschweizer Schwingfest vom 5. Juli 2020 in Ibach-Schwyz
Kampfrichter: Melchior Rutz


10. Behandlung der Traktandenliste der Schwyzer Kt. Delegiertenversammlung
Die Traktandenliste kann beim Präsidenten angeschaut werden. Die Traktandenliste ist in Ordnung.

Es wird keine Änderungen im Vorstand geben.

 

11. Anträge zur Schwyzer Kantonalen Delegiertenversammlung
Es werden seitens des Schwingklub Muotathals keine Anträge gestellt.

 

12. Schwingfeste 2019
a. Muotathaler-Schwinget, fällt aus

b. Muotathaler Nachwuchsschwinget, SA 16. Mai evtl. SA 23. Mai
15 Schwingklub Sumiswald
15 Schwingklub Unterlandquart

 

13. Kurswesen
Ralf Schelbert informiert, dass im Jahre 2020 kein Schwingkurs stattfindet.

Der Kampfrichterkurs findet am Freitag, 14. Februar 2020 in Küssnacht statt.

 

14. 97. Schwyzer Kant. Schwing- und Älplerfest 2020 im Muotathal, 17. evtl. 21. Mai (Auffahrt)
Der OK-Präsident Richard Föhn informiert über den Stand der Vorbereitungen. Am Samstag 16:00 Uhr wird der Gabentempel eröffnet. Es werden ca. 4'000 Zuschauer erwartet.

Der Vorverkauf startet ca. Mitte März 2020.

Die Helferliste für den Auf- und Abbau wird durch die Versammlung zum Einschreiben herumgereicht.

 

15. Behandlung allfälliger Anträge
Gemäss Artikel 6 der Statuten des Schwingklub Muotathal müssen Anträge, welche an der GV zur Behandlung gelangen sollen, bis Ende Oktober dem Vorstand schriftlich und begründet eingereicht werden.

Es sind keine Anträge eingegangen.

 

16. Ehrungen
Für fleissiges Üben wurden folgende Aktivschwinger geehrt:

1. Rang mit 41 Trainings Gwerder Andreas
2. Rang mit 39 Trainings Betschart Silvan
3. Rang mit 37 Trainings Betschart Daniel

Gleich drei Kammeraden verlassen den Vorstand. Ihnen wurde durch den Präsidenten ein präsent überreicht. Für 30 Jahre im Vorstand erhielt Peter Betschart ein ganz besonderes Geschenk (Holzbrett mit Uhr).

Peter Betschart wurde an der Generalversammlung vom 26. Dezember 1989 in den Vorstand vom Schwingklub Muotathal gewählt. Nach einem Jahr als 2. Materialverwalter stieg er ab 1991 zum 1. Materialverwalter auf, welches Amt er 18 Jahre ausführte. Von 2009 bis 2012 war Peter Jungschwingerbetreuer und ab 2013 bis heute Versicherungskassier. Unzählige Male war Peter als Kampfrichter und Einteiler an verschiedenen Schwingfesten im Einsatz. Ebenfalls hat Peter seit 1990 verschiedenene OK-Tätigkeiten ausgeführt, sei es als Bauchef, Gabenchef, Festwirt, Schwingkomiteechef. Zu erwähnen gilt vor allem sein Einsatz als Gabenchef am Schwyzer Kantonalen 2014 sowie nächstes Jahr.
Peter war stets ein grosser Förderer des Schwingens und hat wohl so manchen Jungschwinger in die Schwinghalle gebracht.
Wir wussten auch im Vorstand seinen grossen Einsatz zu schätzen. Auf ihn konnte man sich stets verlassen und wenn ein Anlass anstand war Peter stets dabei.
Peter überlebte mit Karl Heinzer, Peter Schelbert, Richard Föhn, Roland Gwerder und meiner Wenigkeit gleich fünf Präsidenten.

Heinz Suter wurde an der Generalversammlung 2002 als Beisitzer in den Vorstand vom Schwingklub Muotathal gewählt. Er amtete von 2003-2004 als Beisitzer. Ab 2005 bis 2008 amtete Heinz als 2. Technischer Leiter und ab 2009 bis 2011 als 1. Technischer Leiter. Und seit 2012 hat Heinz das Amt als Vizepräsident und Sekretär inne. Hinzukommen verschiedene OK-Tätigkeiten, dies vor allem im Gabenkomitee vom Schwyzer Kantonalen sowie in Chargen am Jubiläum 75 Jahre Schwingklub Muotathal. Nach 17 Jahren möchte der 88-fache Kranzschwinger und 20-fache Kranzfestsieger nun den Vorstand leider verlassen.
Wie man Heinz kennt ist er nicht der Mann der grossen Worte. Dies war auch im Vorstand so. Mit seiner ruhigen und überlegten Art hat er jedoch manch guten Tipp gegeben. Und meistens als Heinz erschienen war, konnte mit der Sitzung gestartet werden.

Erwin Betschart (siehe Ehrenmitglied)

Gleich fünf Kammeraden traten vom Aktiven Schwingsport zurück. Alle erhalten als Andenken ein Erinnerungsbild.

Mit Marco Gwerder und Josef Heinzer beenden unsere Trainingsfleissigen Nichtkranzer ihre Karriere.

Ralf Schelbert gab aus gesundheitlichen Gründen (Kniebeschwerden) leider seinen Rücktritt bekannt. Er gewann in seiner Karriere 13 Kränze (3 Schwyzer, 2 Zuger, 1 Urner, 1 Luzerner, 1 Ob- und Nidwaldner, 1 Emmentalischer, 3 Innerschweizer und 1 Stoos). 2014 gewann er das Nicht-kranzerschwinget im Flüeli-Ranft und war im Jahre 2018 am Frühjahresschwinget in Oberarth im Rang 1.b hinter Werner Suppiger klassiert. 2016 bestritt er am ESAF in Estavayer alle acht Gänge. Seinen ersten Kranzgewinn realisierte Ralf am Schwyzer Kantonalen 2015 in Küssnacht.
Seinen letzten Wettkampf bestritt er am Rigi-Schwinget 2018 (Sieg im letzten Gang über Thomas Hurschler).

Stefan trat aus zeitlichen Gründen (Übernahme des elterlichen Hofes auf der Wysswand) vom aktiven Schwingsport zurück. Er durfte elfmal vor die Ehrendame treten. Er gewann 6 Schwyzer, 2 Zuger, 1 Emmentalischer, 1 Urner sowie ein Innerschweizer-Kranz. Er ging 2019 als Sieger vom Muotathaler-Schwinget hervor und bestritt die Eidgenössischen Schwingfeste 2013 in Burgdorf, 2016 in Estavayer und 2019 in Zug. 2016 konnte er sechs Gänge schwingen, 2016 und 2019 alle acht. Seinen ersten Kranz gewann Stefan am Schwyzer Kantonalen 2011 in Arth. Seine Schwingerlaufbahn beendete er am Herbstschwingertag in Unteriberg mit einem Sieg über Pascal Röthlin.

Silvan Betschart beendete seine Karriere am Herbstschwingertag in Unteriberg mit der Niederlage im sechsten Gang gegen den Eidgenossen und Jahrgänger Alex Schuler. Silvan gewann seinen einzigen Kranz am Schwyzer Kantonalen Schwingfest 2015 in Küssnacht.

 

Neues Ehrenmitglied
Unser Präsident René Schelbert schlägt der Versammlung vor, dass Markus Rohrer geboren am 1. November 1980, in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen werden soll.

Der vorgeschlagene startete 1990 als zehnjähriger Jungschwinger seine Schwingerlaufbahn beim Schwingklub Muotathal und holte seine ersten beiden Kränze im Jahre 2000 in den USA.

Markus ist verheiratet mit Susanne und Vater von den beiden Buben Mauro und Joshua. Beruflich ist er als Lokführer für die Südostbahn unterwegs.

Wie sein älterer Bruder André trat auch Markus als 10-jähriger Bursche dem Schwingklub bei. Die beiden Brüder mit Obwaldner Wurzeln fielen schon bald durch ihr Kämpferherz und Kampfinstinkt auf. Leider wurden diese positiven Eigenschaften immer wieder durch Unfälle getrübt und das Karriereende war mehrmals nahe. Markus raffte sich immer wieder auf und konnte seine ersten Kränze im Jahre 2000 in den USA an den Schwingfesten in Tacoma und Truckee erkämpfen. 2002 wurde der erste Kranz auf Schweizerboden am Schwyzer Kantonalen im Muotathal sicher-gestellt. Es folgten fünf weitere Kränze. Total gewann Markus drei Schwyzer und drei Zuger Kränze. Am Eidgenössischen Schwingfest 2004 in Luzern erreichte Markus 54.50 Punkte und 2007 in Aarau 53.50 Punkte, was leider nach sechs Gängen für den Turnerschwinger Endstation bedeutete.
Im Jahre 2003 gelang es Markus als Gast den Bergschwinget im benachbarten Klöntal zu gewinnen. Dank seiner starken Leistung konnten auch die einteilungsstarken Glarner seinen Schlussgangeinzug nicht verhindern. Dort konnte er den einheimischen Franz Freuler aus Glarus bezwingen und somit den Sieg über den Pragelpass entführen.
Am Schwyzer Kantonalen Schwing- und Älplerfest 2010 in Lachen bestritt Markus sein letztes Schwingfest.

An der Generalversammlung vom 26. Dezember 2008 wurde Markus als 2. Technischer Leiter in den Vorstand gewählt. Dieses Amt führe er 2009 und 2010 aus. Im Jahre 2011 bekleidete er das Amt des Besitzers. Ab 2012 bis 2018 hatte er das Amt als Pressechef inne und seit 2019 jenes des Kassier. In seinem ersten Amtsjahr als Festwirt und Kassier hatte Markus leider keine Aufgabe, mussten doch das Nachwuchsschwinget und das Muotathaler Rangschwinget zweimal verschoben werden. Als Kampfrichter stand er an zwei Schwingfesten im Einsatz und leitet bis heute auch Trainings der Jungschwinger.
Am Nachwuchsschwinget war er fünfmal Pressechef und einmal Festwirt und Festkassier. Am Schwyzer Kantonalen Nachwuchsschwingertag stand er zweimal als Pressechef im Einsatz. Am 
Muotathaler-Schwinget war er fünfmal als Pressechef und einmal als Festwirt und Festkassier im Einsatz.

Am Schwyzer Kantonalen 2002 und am Innerschweizer 2006 war Markus als Gabensammler unterwegs. Am Schwyzer Kantonalen 2014 war er als Bauchef tätig. Dieses Amt wird er auch nächstes Jahr wiederum ausführen.

Neues Ehrenmitglied
Unser Präsident René Schelbert schlägt der Versammlung vor, dass Erwin Betschart geboren am 22. Januar 1981, in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen werden soll.

Der vorgeschlagene gewann bereits mit 18 Jahren seinen ersten Schwingerkranz und brachte so manchen Spitzenschwinger zur Verzweiflung. Sein Lieblingsgegner war bestimmt kein anderer als Ruedi Odermatt.

Erwin ist verheiratet mit Tanja und Vater von Tochter Severine und von Sohn Renzo. Beruflich ist er als Produktionsleiter bei der Küchenfabrik Muotathal tätig.

Erwin trat als 10-jähriger dem Schwingklub Muotathal bei und gestaltete seine Jungschwingerlaufbahn äusserst erfolgreich. Nebst diversen Siegen konnte er zweimal das Schwyzer Kantonale Jungschwinget für sich entscheiden. Als 18- jähriger, kräftiger Bursche durfte er sich am Schwyzer Kantonalen Schwing- und Älplerfest 1999 in Goldau seinen ersten Kranz aufsetzen lassen. Als grosse Nachwuchshoffnung liess er seine Qualitäten immer wieder aufblitzen und reihte Gegner wie Peter Suter, Toni Rettich, Bruno Müller etc. zu den Verlierern, anderseits musste er sich wäh-rend seiner ganzen Karriere mit diversen Verletzungen und Rückschlägen abfinden. 2003 und 2005 zog sich Erwin leider einen Kreuzbandriss zu.
Erwin gewann total 17 Kränze. Vier Innerschweizer, sechs Schwyzer, vier Zuger, ein Urner, ein Luzerner und ein Emmentalischer.
Erwin durfte an drei Eidgenössischen Schwingfesten teilnehmen. 2001 in Nyon konnte Erwin sechs Gänge bestreiten und erreichte eine Punktzahl von 54.50. In Luzern 2004 war er acht
Gänge dabei und kam auf eine Punktzahl von 72.75 Punkten und 2010 in Frauenfeld war leider nach vier Gängen mit 34.75 Punkten Endstation. Im Jahre 2005 ist Erwin als Ersatz für den Unspunnen-Schwinget selektioniert worden. Bekanntlich wurde das Fest infolge der heftigen Unwetter im August 2005 auf das Jahr 2006 verschoben.
Unvergessen bleibt sicher sein Sieg am Muotathaler-Schwinget 2005 dank dem Erfolg im Schlussgang über Jost Britschgi.

An der GV vom 26. Dezember 2008 wurde Erwin in den Vorstand gewählt. Erwin war 2009 bis 2011 Pressechef und ab 2012 1. Technischer Leiter.

An fünf Jungschwinget war Erwin als Kampfrichter im Einsatz. Am Nachwuchsschwinget führte er dreimal und am Muotathaler-Schwinget zweimal das Amt des Pressechefs aus. An den Schwyzer Kantonalen 2002, 2009, 2014 und 2020 sowie am Innerschweizer 2006 war Erwin als Gabensammler unterwegs.

Der Vorstand schlägt Markus Rohrer und Erwin Betschart als neue Ehrenmitglieder vor.


Die GV beschliesst einstimmig und mit einem kräftigen Applaus, Markus Rohrer und Erwin Betschart in die Garde der Ehrenmitglieder aufzunehmen.


17. Verschiedenes

Am Sonntag, 30. August 2020 findet in Appenzell das Jubiläumsschwinget „125 Jahre Eidgenössicher Schwingerverband“ mit den 120 besten Schwingern statt.
Billette können über den Schwingklub Muotathal wie folgt bestellt werden:

Sitzplatz gedeckte Tribüne               CHF 120.00
Sitzplatz ungedeckte Tribüne           CHF 90.00
Rasensitzplatz                                    CHF 55.00
Die An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist im Billettpreis nicht inbegriffen!

Der ISV erhält von den 9‘000 Tickets total 2‘788. Für den Schwyzer Kantonalen Schwingerverband ergibt dies 544. Der Schwingklub Muotathal erhält Total 84 Billette. 40 Gedeckte Tribüne, 35 ungedeckte Tribüne und 9 Rasensitzplätze.

Billettbestellung Innerschweizer Schwingfest vom 5. Juli 2020 in Ibach. Wie schon die letzten Jahre haben die Schwingklubs wieder die Möglichkeit Billette zu bestellen.
Gedeckter Sitzplatz                 50.- inkl. Festführer
Ungedeckter Sitzplatz             40.- inkl. Festführer
Rasensitzplatz                          25.-
Stehplatz                                   20.-
Bankettkarte                             28.-

Alle Billette inkl. Parkplatzgebühr.

Wie bereits im Jahresbericht erwähnt, gibt es die Schwingerzeitung nicht mehr. Neu erscheint monatlich der Newsletter „Sägemehlsplitter“. Wer diesen digital oder in papierform erhalten möchte, soll sich ebenfalls beim Präsidenten melden. Die Papierausgabe wird gratis zugestellt.

Am Sonntag, 16. Februar 2020 um 12.00 Uhr findet im Rest. Schöntal in Oberarth die Generals-versammlung der Schwyzer Schwingerveteranen statt. Die Veteranen sind immer wieder froh um neue Mitglieder. Alle Schwinger und Schwingerfreunde im Alter zwischen 40 und 60 Jahren können sich beim Präsidenten melden. Für die nächste GV müssen die Meldungen bis am 1. Februar 2020 eingetroffen sein.

Im März 2020 werden wir in der Schule im Zusammenhang mit dem Schwyzer Kantonalen Schwing- und Älplerfest das Schwingen den Schülern näherbringen. In der Primarschule, Klassen eins bis sechs, wird wiederum eine Lektion Schwingen in der Turnhalle durchgeführt. Für die Oberstufe wird Pirmin Reichmuth einen Vortrag abhalten.

Kunstrasen:
Da das Stimmvolk am 10. Februar 2019 den Teilzonenplan Widmen zur Erweiterung der Sport- und Freizeitanlagen mit 704 Ja-, zu 853 Nein-Stimmen abgelehnt hat, ist der Bau eines Kunstrasens in der Widmen nicht möglich. Neu soll nochmals der Bau eines Kunstrasens anstelle des bisherigen Naturrasens auf der Stumpenmatt überprüft werden. Ziel ist, dass der Kunstrasen möglichst vielseitig benutzt werden kann und auch Schwingfeste durchgeführt werden können. Dazu hat am 28. Oktober 2019 eine Koordinationssitzung mit Vertretern der Gemeinde, der Schule, Sportvereinen (KTV, Fussballclub, Schwingklub) unter Beizug eines Platzspezialisten stattgefunden.

Kampfrichterwesen: Jeder Kampfrichter, welcher einen Einsatz auswärts hat, wird mit Fr. 20.-- entschädigt. Ausgenommen davon sind alle Kranzfeste, der Innerschweizer und der Kantonale Nachwuchsschwingertag, da an diesen Festen eine Entschädigung ausbezahlt wird.
Die Entschädigung wird nach dem Nachtessen durch unseren Kassier ausbezahlt.

Mit der Concordia Krankenversicherung hat der Schwingklub Muotathal per 1. Januar 2020 einen Sponsoringvertrag abgeschlossen. Der Sponsoringbeitrag beträgt jährlich Fr. 500.--. Bei der Registrierung eines Interessenten über die Homepage des Schwingklub Muotathals erhalten wir
Fr. 3.50. Bei einem allfälligen Abschluss einer Obligatorischen Krankenpflegeversicherung mit Krankenpflege-Zusatzversicherungen erhält der Schwingklub eine Provision.

Der Techn. Leiter Erwin Betschart informiert die Versammlung, dass die Schwinger am Mittwoch den 3. Januar 2020 mit dem Training ins neue Jahr starten und Daniel Betschart informiert, dass die Jungschwinger ihr Training am 8. Januar 2020 aufnehmen werden.

Markus Rohrer und Erwin Betschart bedanken sich beim Vorstand und allen Anwesenden für die Wahl zum neuen Ehrenmitglied.

Unser Präsident René Schelbert kommt zum Schluss der GV.

Das Schwingerjahr neigt sich nun dem Ende zu doch schauen wir bereits wieder nach vorne. René Schelbert bedankt sich am Schluss der Generalversammlung bei allen Sponsoren und Gönnern sowie allen Helferinnen und Helfern die sich in irgendeiner Form für den Schwingklub Muotathal eingesetzt haben. Auch bedankt er sich für das zahlreiche Erscheinen und wünscht den Aktiven eine unfallfreie und erfolgreiche Saison und beim anschliessenden Imbiss „ä Guätä“ und allen ein gutes, glückhaftes neues Jahr und weiterhin viel Freude am Schwingsport.

Schluss ist um 21:55 Uhr.

Der Aktuar

Carlo Gwerder